City of Ashes – Cassandra Clare (englisch)

91AOOlou9XL._SL1500_“Desire is not always lessened by disgust. Nor can it be bestowed, like a favor, to those most deserving of it. And as my words bind my magic, so you can know the truth. If she doesn’t desire his kiss, she won’t be free.”

“When you love someone, you don’t have a choice.”

3 von 5

Cover:
Ich hab mich jetzt an die Cover gewöhnt und finde sie wohl doch ganz okay. Hier soll es Clary darstellen und es ist okay, denke ich. Auch hier habe ich wieder das Problem mit dem Sticker, der kein Sticker ist, aber man kann es nicht ändern.

Plot:
Clary wünscht sich ihr normales Leben zurück. Doch was ist schon normal, wenn man als Schattenjägerin gegen Dämonen, Werwölfe, Vampire und Feen kämpfen muss? Sie wünscht sich nichts sehnlicher, als der Unterwelt den Rücken zuzukehren. Doch als ihr Bruder Jace in Gefahr gerät, stellt sich Clary ihrem Schicksal – und wird in einen tödlichen Kampf gegen die Kreaturen der Nacht verstrickt. (Kurzfassung von Amazon)

Meine Meinung:

*********** ACHTUNG SPOILER **************

Wenn man so wie ich das erste Buch schon vorhersehbar fand, dann wird man dieses Buch von Anfang durchschauen können. Ich weiß wie schwer es sein kann Sachen anzudeuten, aber teilweise hat man das Gefühl Cassandra Clare hätte sich nicht allzu große Mühe gegeben. Sobald etwas erwähnt wird, aber die Charaktere nicht weiter drauf eingehen, weiß man „ah, gleich passiert was“ oder „ah okay, dann ist es also so und so“. Gerade die Szene nach dem Dämonenangriff, wo Luke total lange braucht um wieder zu kommen, da brauchen sie solange um zu begreifen, dass draußen vielleicht immer noch einige Dämonen rumlungern könnten und eventuell Luke angreifen werden.

Die „Liebesgeschichte“ zwischen Simon und Clary wirkt einfach nur gekünstelt und ich kaufe ihr nichts davon ab. Natürlich Simons Liebe wirkt in diesen Szenen noch ein bisschen echter als Clarys, dies könnte aber auch daran liegen, dass Clary dauernd rumkichert und von ihr überhaupt nichts kommt, was darauf schließen lassen könnte, dass sie wirklich versuchen will sich in Simon zu verlieben. Generell finde ich die Emotionen alle sehr ungreifbar, auch zwischen Jace und Clary, es wird so oft erwähnt das sie nicht zusammen sein können, weil sie Geschwister sind, dass man sich einfach zu 100% sicher ist, dass am Ende rauskommen wird, das sie es nicht sind. Im zweiten Buch wird dies zwar noch nicht enthüllt, aber man kann es sich einfach denken. Zu sehr wird darauf aufgebaut und zu oft wird es erwähnt.

Die Story zwischen Valentine und Jace / Valentine und Clary kann man auch nicht so ganz mitfühlen. Natürlich eine wunderbare Idee und ich mag die Figur Valentine, aber ich habe ihn plötzlich als jemand ganz anderen gesehen. Mit einem Mal wirkte er um einiges verrückter und unglaubwürdiger als im ersten Buch. Ich weiß nicht genau was den Ausschlag dafür gegeben hat, aber mit einem Mal fand ich ihn nicht mehr glaubwürdig. Generell die Energien die fließen sollten, wenn die drei sich in einem Raum befinden und Szenen miteinander haben, fühle ich einfach nicht.

Clary. Was soll ich zu Clary sagen? Ich hab ein Problem mit Hauptcharakteren die unnütz sind oder dauernd rumheulen und nur mit sehr viel Hilfe auf irgendwelche Sachen stoßen. Siehe da, ich habe Clary in einem Satz beschrieben. Ganz zum Ende hin tut Clary eine Sache wirklich selber und bringt wieder mal alle damit in Gefahr.

Die Inquisitorin fand ich als Figur sehr interessant, aber ihre Story war einfach lahm. Sorry, aber man kann es nicht anders beschreiben. Eine Frau die davon angetrieben wird, dass ihr Sohn eine Entscheidung getroffen hat, die ihr nicht passte und deswegen gestorben ist, will nun Rache an dem bösen Oberfiesling nehmen, in dem sie ihm droht seinen Sohn zu töten? Wie kann sie jemals geglaubt haben, dass es funktioniert? Und selbst wenn , wie kann man einer so mächtigen Person eine so blöde Hintergrundgeschichte geben? Kann ich einfach nicht nachvollziehen.

Oh und ich liebe ja Magnus, Alec und Isabelle, aber die Liebesgeschichte zwischen Magnus und Alec wirkt einfach immer wieder ins Lächerliche gezogen und bei Isabelle kann sich Cassandra Clare anscheinend nicht entscheiden ob sie badass oder schwach ist und welche Seite von ihr sie nun gerade zeigen will. Ich behaupte ja nicht, dass sie beides sein kann, aber die Ausführung finde ich nicht gut. Genauso mit der Liebesgeschichte von Magnus und Alec, ich finde sie von Magnus Seite nicht nachvollziehbar und generell spricht sie mich einfach nicht an. Ich habe das Gefühl das die Story nur drin ist um ein bisschen mehr Tiefe in die Nebencharaktere zu bringen, was leider nicht klappt. Dabei mag ich gerade die beiden und auch Isabelle total gerne.

Was mir eigentlich relativ gut gefallen hat, war die Szene wo sie im Feenkönigreich waren. Die Königin fand ich sehr gut und auch, dass sie sich einigen Klischees bedient ist okay. Aber auch hier ist Clary einfach wieder dumm. Jace warnt sie eindringlich davor irgendwas zu essen oder zu trinken und sie leckt ihr Blut ab, nachdem sie ein Feenwesen gestochen hat? Clary, wie dumm kann man sein? Was ich dann aber wirklich mag und welches ich als einziges nicht irgendwie erzwungen finde, ist die ganze Geschichte danach. Also wo sie sich noch im Feenkönigreich befinden. Mit dem Kuss etc. Es war zwar wieder so eine Situation wo alles wieder etwas bergab geht zwischen Clary und Simon, aber naja, ich fand sie ausnahmsweise ziemlich gut geschrieben.

Uh und was ich fast vergessen habe, wirklich? Simon? Simon geht zurück zu den Vampiren, wird aufgeschlitzt, Raphael bringt ihn zu Clary und sie machen ihn zu einem Vampir? Ich bin ehrlich ich habe mehr als einmal gehofft, dass Simon sterben wird, aber er schaffte es immer wieder von den Toten wieder zu kommen und am Ende schafft er es sogar Vampirgesetze zu brechen und kann im Tageslicht rumlaufen, woohoo. An sich ganz nett, aber auch hier finde ich die Ausführung wieder mehr schlecht, als recht. Die Nebenstory mit Maia finde ich dafür ganz nett, aber auch etwas gezwungen, mal sehen wie es zwischen den beiden weitergeht.

Meine Meinung zum Film kommt im Laufe der nächsten Tage.

Advertisements

2 Antworten

  1. Ich finde, dass es mir Spass gemacht hat, hier deine nallharte Meinung zu dem Buch zu lesen mit guten Begründungen zu jedem Punkt. So habe ich von dem Buch einen ausgeprägten Eindruck gewinnen können.
    Wie ich sehe verteilst du jetzt Serpins als Punkte, vielleicht könntest du die leeren Serpinplätze durch ausgegraute ersetzen?
    Also 3/5 Punkte sind dann 3 farbige Serpins und 2 ausgegraute.

    Daniel

  2. „…und sie leckt ihr Blut ab, nachdem sie ein Feenwesen gestochen hat? Clary, wie dumm kann man sein?“
    Eben vergessen zu erwähnen: Bester Kommentar xD

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: