Montags-Frage #2 +

Montagsfrage für Autoren

Die "Montagsfrage für Autoren" von Schreibwahnsinn - Nach einem Konzept von Paperthin

Schreibst du immer nur an einem Projekt oder an mehreren parallel?

Also große Projekte schreibe ich nie parallel. Immer nur ein großes Projekt zur Zeit. Trotzdem plane ich aber auch mal nebenbei andere Sachen. Gerade wenn man sich meinen Schreibplan anschaut, müsste einem klar werden, dass ich relativ viel gleichzeitig planen muss um diesen wirklich einhalten zu können. Ich habe kein Problem damit von Geschichte zu Geschichte zu hüpfen, vielleicht weil ich das auch schon immer bei Büchern so gemacht habe? Schon immer konnte ich mehrere Bücher gleichzeitig lesen ohne durcheinander zu kommen und quasi wieder in die Gefühlshaltung gedrückt zu werden, die dieses Buch von mir verlangt. Genauso ist das bei meinen Stories. Ich lese mich kurz wieder ein oder schaue mir meine bisherige Planung an und bin wieder drin. Nur weil ich der Meinung bin, dass meine Stories es verdient haben meine volle Aufmerksamkeit während einer bestimmten Zeit zu haben, schreibe ich nicht mehrere große Projekte gleichzeitig. Trotzdem mache ich auch immer mal wieder Pausen bei großen Projekten um z.B. etwas für einen Wettbewerb zu schreiben oder einfach nur um ein bisschen etwas anderes zu planen. Ich glaube dafür habe ich viel zu viele Ideen als das ich mich immer wirklich nur auf ein Projekt konzentriere und alles andere ignoriere. Zu groß ist da auch die Angst Ideen zu vergessen. Auch wenn es ums Überarbeiten geht, lasse ich mein Projekt lieber ersteinmal etwas liegen und widme mich auch gerne dann einem anderen großen Projekt, bevor ich es wieder angehe.

—————————————————————————————————————————————-

Am kommenden Freitag beginnt auf dieser Seite ein kostenloser Online Kurs „The Future of Storytelling“. Er wird auf Englisch sein und ausschließlich online stattfinden. Ich finde es klingt sehr interessant und vielleicht wollen es sich einige von euch ja mal ansehen.

Außerdem liege ich momentan ganz gut in meinem Plan. Für die Überarbeitung des Kurzromans habe ich noch knappe 20 Seiten vor mir und mein NaNo Projekt steht relativ gut. Meine Protas haben immer noch keine Namen, aber die werde ich mir diese Woche schon noch überlegen. Ist für mich ein bisschen seltsam, ich habe sie genau vor Augen und weiß wer sie sind und wie sie sich verhalten, aber ich habe keine Ahnung wie sie heißen.

Advertisements

2 Antworten

  1. Du hast einen Schreibplan? 🙂 Würde bei mir nie funktionieren, schon aus rein zeitlichen Gründen … Aber finde ich toll, wenn du so diszipliniert vorgehen kannst. 🙂

    Das „bisschen einlesen“ finde ich (bei mir selbst) schon zu viel. 😀 Ist aber eben auch immer eine Frage der Bewertung.

    1. Ja, ein paar Einträge weiter unten, kannst du meinen Schreibplan sehen, falls er dich interessiert 🙂
      Dadurch, dass ich momentan noch sehr viel Zeit habe, will ich diese auch nutzen, von nichts kommt nichts oder so 😉 Ich hoffe auch, dass ich diesen Plan wirklich durchziehen kann 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: