Wrap-Up November/Dezember 2013

Irgendwie bin ich durch den NaNo nicht wirklich dazu gekommen weiter meine Reviews zu schreiben, deswegen mache ich einen kleinen Wrap-Up. Die Feiertage haben dann auch nochmal reingeschlagen 😀

warp up

City of Broken Glass – Cassandra Clare
4/5
Meiner Meinung nach um einiges besser als die vorherigen beiden Bücher. Man hat gemerkt, dass sie ein Ende für die erste Trilogie entwickelt hat, dass sie weiter ausbauen kann. Leider war mir das etwas zu plump. Die Sache mit Sebastian war mir zu durchsichtig. Ansonsten waren wirklich ein paar starke Szenen dabei, gerade die am See wo Valentine Raziel ruft. Clary ist wie immer ein bisschen nervig, aber man kann auch drüber hinwegsehen, weil sie ausnahmsweise auch zwischendurch hilfreich ist. Ich glaub in diesem Buch habe ich angefangen Clary auch ein bisschen zu mögen.

City of Fallen Angels – Cassandra Clare
2/5
Für einen 4. Band, also einem neuen Aufhänger für eine zweite Trilogie, war es einfach zu wenig. Es waren ein paar gute Sachen dabei, aber leider hat mich dieser Band überhaupt nicht überzeugt.

City of Lost Souls – Cassandra Clare4/5
Besser als der 4. und auch besser als ein paar der anderen Bücher. Auch wenn Clary mich am Anfang wieder etwas nervt, sind in diesem Buch überwiegend gut geschriebene Szenen und auch tolle Charaktere zu sehen. Wie sich Clary und Sebastian gegenüberstehen ist sehr gut geschildert. Jace, wie man ihn kennt, ist wieder da und auch das Ende ist sehr gut geschrieben. Ich bin gespannt auf „City of Heavenly Fire“.

Divergent – Veronica Roth
3/5
War nett zu lesen und hat mich auch dazu verleitet, weiterlesen zu wollen. Trotzdem hat mir sehr viel gefällt. Trotz der Ich-Perspektive fand ich Tris teilweise sehr 1-dimensional und ihre Taten teilweise nicht nachvollziehbar. Im Endeffekt wird es ein bisschen besser, aber am Anfang stört es schon ein bisschen. Dafür mag ich die anderen Charaktere sehr gerne: Christina, Al und auch Peter sind unglaublich gut geschrieben. Was ich leider überhaupt nicht mag ist, wenn ich ziemlich am Anfang schon weiß was am Ende passieren wird und ich weiß nicht ob es nur mir so ging oder es generell so ist, mir war vieles schon bei manchen Erklärungen klar. Aber die Idee mit den Factions finde ich ziemlich gut und auch sehr gut beschrieben.

Insurgent – Veronica Roth
4/5
Ich mochte, dass Insurgent direkt dort weitergemacht hat wo Divergent aufgehört hat. Man erfährt um einiges mehr über die Divergent und die anderen Factions, auch über die Factionless erfahren wir etwas mehr. Man fragt sich was Jeanine zu verstecken hat, wobei mir auch hier die Lösung wieder relativ weit am Anfang des Buches gekommen ist. Es wird sehr viel Spannung aufgebaut, mit vielen Emotionen gespielt, teilweise auch einfach sehr schnell von Handlung zu Handlung erzählt, aber gerade das fand ich in diesem Buch sehr gut.

Allegiant – Veronica Roth
4/5
Allegiant hat mir persönlich sehr gut gefallen, wenn man davon absieht, dass man Four und Tris oft nicht unterscheiden konnte und Four mir in diesem Band einfach zu weinerlich war. Ich finde es gut, dass Veronica Roth Tris ein gutes Ende gegeben hat, auch wenn ich mit dieser Meinung zu der Minderheit gehöre. Ein paar Sachen hätten zum Ende hin besser laufen können, waren einfach unschlüssig, aber im Prinzip war es das beste Ende was Tris bekommen konnte. Es hat die Reihe gut abgeschlossen und ich fand es sehr passend. Außerdem fand ich es gut, dass es einen kleinen Zukunfsblick gab. Man hat erfahren wie es in der Stadt weitergeht und einen kleinen Ausblick darauf bekommen wie sich von nun an alles weiterentwickelt.

The Infernal Devices – Cassandra Clare
4/5
Von den Figuren und vom Schreibstil her finde ich diese 3 Bücher um einiges besser als The Mortal Instruments. Ich konnte mich mit den Charakteren besser anfreuden, sie kamen mir echter vor und auch die Story an sich war besser. Die Dreiecksbeziehung hat mich ein bisschen genervt, wobei ich sie um Längen besser fand, als so manche andere Dreiecksbeziehungen. Die Charaktere waren hier einfach um einiges überzeugender und haben die Story lebhafter gestaltet.
Jedenfalls hat die Trilogie mir Lust auf City of Heavenly Fire gemacht, weil ich gespannt bin welche Rolle Tessa dort spielen wird.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: