Immer, außerdem und nicken

Montagsfrage für Autoren

Die "Montagsfrage für Autoren" von Schreibwahnsinn - Nach einem Konzept von Paperthin

Welche Wörter verwendest du deiner Meinung nach zu oft?

Mittlerweile weiß ich ganz genau welche Wörter ich eindeutig zu häufig verwende: „immer“, „außerdem“, „nicken“, „und“ und „halt“.
Während der Überarbeitungs meines NaNo-Manuskripts ist es mir zum ersten Mal wirklich aufgefallen, manche Wörter hatte ich vorher schon im Verdacht, was sich dann auch bestätigte.

Advertisements

2 Antworten

  1. Aber „und“ ist doch wichtig! 😉 Ich glaub, da beschwert sich keiner, wenn’s häufig vorkommt.

    „Nicken“ könnte schon eher problematisch sein – ich kann mich noch gut dran erinnern, wie ich ein englischsprachiges Buch irgendwann am liebsten aus dem Fenster geworfen hätte, weil der Autor ständig das Wort „chuckle“ verwendet hat – ARGH!

    1. Ich hab jetzt beim Überarbeiten aber gemerkt, dass teilweise ein sehr hohes „und“-Vorkommen ist, so sehr, dass es mich schon beim Lesen gestört hat. Deswegen gucke ich zwischendurch schon mal ob man es durch ein schöneres Wort ersetzen kann 🙂

      Ja, bei englischen Büchern fällt es mir generell auf, dass die teilweise übermäßig dasselbe Verb benutzen, da frag ich mich dann immer ob die Charaktere auch noch was anderes können^^

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: