Schlagwort-Archive: Schreibplan

Schreibplan reloaded als Vorsatz für 2014

Plan 2014Im Oktober habe ich ja zum ersten Mal von meinem Schreibplan berichtet, diesen habe ich nun für das neue Jahr ausgebaut und etwas umgebaut. Hierzu musste bis jetzt eine Pappe herhalten. Vielleicht übertrage ich es ja auch noch auf die Pinwand, wäre wahrscheinlich leichter um die Zettel zwischendurch mal umzutauschen.
Der Plan den man hier auf dem Bild sehen kann, ist auch nur eine Zusammenfassung des eigentlichen Plans und dient nur der Übersicht. Da ich aber 2 Seiten im neuen Jahr öffentlich machen werde, die sich um diesen Plan drehen, dachte ich, zeige ich den auch mal kurz.

Allgemeine Ziele auf diesem Plan:
Ganz unten kann man eine kleine Übersicht sehen. Dies sind meine Gesamtziele und „Arbeitszeiten“. Als Wochenziel habe ich 7000 Wörter, daraus werden im Monat aber nur 25000 Wörter, einfach um Tage die nicht ganz so gut laufen mit einzuplanen. Wenn ich jeden Monat meine Wochenziele schaffe, würde ich am Ende des Jahres 300000 geschriebene Wörter haben, deswegen steht diese Zahl dort als Jahresziel. Allein durch die 3 NaNos werden es wahrscheinlich ein paar mehr.
Daneben sind meine „Arbeitszeiten“. Da das Schreiben nächstes Jahr einen viel höhren Stellenwert haben wird als bisher, habe ich mich dazu entschlossen es ein bisschen mehr wie Arbeit anzugehen. Montags bis Freitags arbeite ich dann also immer min. 3 Stunden an meinen Projekten, was ich mache, ist dabei irrelevant, hauptsache mein Tagesziel steht und ich arbeite an den Projekten. Dieses Arbeiten kann sowohl plotten, bearbeiten als auch recherchieren oder ähnliches sein. Für Samstags & Sonntags ist meine Schreibtour vorgesehen, dazu wird es in ein paar Tagen eine eigene Seite geben. Außerdem möchte ich jeden Monat zumindest 1 Story für einen Wettbewerb schreiben. Dann habe ich noch 2 Gesamtziele, welche mir sehr am Herzen liegen: BrainTech bearbeiten & losschicken und Alina neu aufbauen.

Der Plan im Detail:
Fangen wir also mal beim Januar an. Im Januar werde ich meine meiste Zeit darauf verwenden BrainTech zu überarbeiten. Ich möchte das Ding relativ schnell durch bekommen, da ich die Geschichte wirklich mag und sie meinem Testleser geben will. Außer BrainTech bearbeiten, möchte ich im Januar anfangen an einem Romantasy-Projekt zu schreiben. Da dieses Projekt für mich sehr einfach zum reinkommen sein wird, halte ich es gerade als Nebenbei-Projekt sehr geeignet. Die groben Züge davon stehen schon, deswegen kann es damit auch gleich im Januar losgehen. Das Projekt werde ich dann auch mit in den Februar und je nachdem wie lang es im Endeffekt wird, auch mit in den März ziehen. Der Februar wird dann quasi mein Plot-Monat. Momentan stehen dort nur 2 Projekte, aber vorgenommen habe ich mir 3 zu plotten, da ich auch im März noch ein bisschen plotten möchte. Zur Not habe ich immer Schlüsselkinder in der Hinterhand, welche ja schon komplett geplottet hier darauf warten geschrieben zu werden, also der Schreibstoff wird mir nicht so schnell ausgehen. Im März wird dann weiter an der Romantasy-Story geschrieben und noch fertig geplottet, falls es noch etwas gibt. Die Romantasy-Story möchte ich dann auch im März beenden. Zum Camp NaNo im April kommt dann das Neuschreiben, des letzten Camp NaNo Projekts. Nur 1 Jahr möchte ich dort ebenfalls fertig stellen, da ich es mittlerweile etwas verarztet und wieder zusammengeflickt habe, sollte dies kein Problem im April werden.
Der Mai ist auf dem Plan leer was aber daran liegt, dass er eine Art Wrap-Up Monat wird. Wenn irgendein Plot aus den Vormonaten noch nicht fertig ist oder eine der beiden Stories, dann werde ich sie im Mai beenden, wenn alles fertig ist, wird ein anderes Projekt vorgezogen. Schon jetzt freue und fürchte ich mich auf Juni/Juli. Dort werde ich Alina auseinandernehmen und den ersten Teil neuschreiben. Deswegen ist auch dort der August erstmal freigelassen, wenn ich Alina 1 im Juli nicht fertigstelle, wird es im August weiter geschrieben. Im September spätestens schreibe ich dann endlich Schlüsselkinder fertig. Der Oktober ist ebenfalls momentan noch frei, weil ich dort entstandene Plotbunnies oder ähnliches aufhübschen möchte und wahrscheinlich werde ich dort noch etwas für Alina 2 plotten, welches dann im November dran ist. Dezember ist wieder freigelassen, da auch dort einfach weitergeschrieben bzw. die vorherigen Sachen fertiggestellt werden.
Außerdem habe ich noch 1-2 Projekte in der Rückhand, die ich immer „einfach“ einschieben kann, deswegen klebt unten noch der Extrazettel mit dran. Dort steht eines dieser Projekte drauf.

Soweit so gut. Jetzt habt ihr schon mal einen ungefähren Überblick darüber wie ich mein nächstes Jahr gestalte. Wobei das alles nur meine eigenen Projekte sind. Die Sachen an denen ich nebenbei mit Bes arbeite, sind hier noch nicht mit eingearbeitet.

Advertisements